FAQ - häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten

Was ist Auratherm Thermoputz?

Auratherm Thermoputz ist eine innovative reflektierende Beschichtung, die eine kostengünstigere und effektivere Alternative zur herkömmlichen Wandisolierung bietet. Der Thermoputz wird mit einer Dicke von nur 1 mm auf die Innenflächen von Außenwänden aufgetragen und erzeugt warme Oberflächen, die die Wärme in den Raum zurück reflektieren.

Wie funktioniert Auratherm Thermoputz?

Auratherm funktioniert völlig anders als herkömmliche Dämmstoffe. Auratherm absorbiert und reflektiert innerhalb von Millisekunden die  Wärme im Raum und passt sich Veränderungen sofort an. Dies führt zu schnelleren Aufwärmzeiten, längeren Abkühlzeiten und einer ausgeglichenen Wandtemperatur. Der Thermoputz begrenzt auch den Wärmeverlust an der Wandoberfläche nach außen. Durch die Absorption von Wärme entstehen warme Oberflächen und Kondensation und Schimmelbildung werden verhindert.

Woraus besteht Auratherm Thermoputz?

Auratherm besteht aus mikroskopischen, reflektierenden Glaskugeln, Aerogel und Bindemitteln. Die Glaskugeln erhöhen die Oberfläche um das 80-fache. Dadurch wird Strahlungsenergie aufgenommen und reflektiert.

Kann ich Auratherm mit herkömmlichen Dämmstoffen vergleichen?

Auratherm isoliert im gleichen Maße wie 100 mm faserbasiertes Dämmmaterial, wenn auch anders als herkömmliche Isolationsmaterialien ( siehe " wie funktioniert Auratherm? "). Die Energieeinsparungen durch die Verwendung von Auratherm betragen bis zu 30 % und wurden von unabhängigen Instituten getestet und nachgewiesen. Diese Werte entsprechen einer konventionellen Außendämmung

Welche Garantie und wie lange ist Auratherm haltbar?

Auratherm wird mit einer Garantie von 2 Jahren geliefert. Die Produktgarantie besteht darin, dass das Produkt frei von Mängeln ist, die durch den Ausfall von Rohstoffen oder Fehlern während des Herstellung verursacht werden. Voraussetzung hierbei ist, dass das Produkt im ungeöffneten und unbeschädigtem Originalbehälter bei Temperaturen von + 5° C - + 25° C gelagert und vor direkter Sonneneinstrahlung und Frost geschüzt wird.

Wie lange ist das Produkt nach dem Öffnen haltbar?

Der Thermoputz sollte nach dem Öffnen des Behälters schnellstmöglich verarbeitet werden. Innerhalb von 3 Monaten sollten Restmengen verarbeitet werden. Nach dem Öffnen trocknet die Masse aus, kann aber durch Zugabe kleiner Mengen Wasser erneut verwendet werden.

Wie muss ich die Wände bearbeiten bevor ich Auratherm auftrage?

Vor dem Auftragen von Auratherm müssen die Oberflächen in einem festen, trockenem und tragfähigem Zustand sein. Tapeten, loser Putz oder Farbe müssen entfernt werden. Die Oberflächen müssen frei von Fett, Staub und Verunreinigungen sein. Alte vorhandene Latexfarbe oder ölhaltige Anstriche müssen entfernt werden. Etwaige Schimmelsporen müssen ordnungsgemäß entfernt werden. Besonders wichtig ist es eindringende Feuchtigkeit zu lokalisieren und mit geeigneten Maßnahmen zu verhindern. Die Oberflächentemperatur der Wände und Decken sollte bei der Verarbeitung mindestens 10° C betragen und die Feuchte nicht mehr als 60 % betragen. Bei unebenen Wänden oder Decken empfehlen wir das glätten mit einem geeignetem Putz. Bei stark saugenden Oberflächen empfehlen wir einen Tiefengrund aufzutragen.

Wieviel Thermoputz benötige ich?

Auratherm sollte überall zwischen 0,8 mm und 1 mm dick aufgetragen werden. Bei 1 mm Dicke benötige ich 1 Liter Thermoputz für 1 m².

Wie trage ich Auratherm auf die Oberfläche auf?

Auratherm kann mit der Glättkelle, Zahnspachtel oder mit der Farbrolle aufgetragen werden. Bei großen Flächen kann das Produkt auch mit einer Niederdruck Sprühpistole gespritzt werden.

Kann Auratherm auf jede Oberfläche aufgetragen werden?

Auratherm haftet auf fast allen Oberflächen wie Metall, Glas, Fliesen, Kunststoff usw., Voraussetzung auch hier staubfrei, trocken und tragfähig sowie fettfreier Untergrund.

Ist die Oberfläche von Auratherm dauerhaft haltbar?

Die Oberfläche ist relativ weich in der Struktur. Wenn die Wände nicht zu sehr beansprucht werden reicht ein normaler Farbanstrich um die Oberfäche zu schützen. Bei höherer Beanspruchung z.B. im Kinderzimmer empfehlen wir zum Schutz ein Malervlies zu tapezieren und zu streichen. Eine normale Tapete ist auch als Schutz geeignet. Bei stark beanspruchten Wänden empfehlen wir einen Oberputz z.B. Kalkputz in 3 mm Stärke aufzutragen.

Welchen Einfluss hat das Malen oder Tapezieren auf das Produkt?

Durch das Aufbringen von Farbe oder Tapete wird die Eigenschaft des Thermoputzes nicht beeinträchtigt. Es entsteht lediglich eine Zeitverzögerung bis die auftreffende Wärme die Auratherm Oberfläche erreicht. Die Reflektion setzt dann aber ungehindert ein.

Welche Tapete sollte ich verwenden um beim Wechseln den Thermoputz nicht zu beschädigen?

Beim Kauf einer Tapete darauf achten das die Tapete spaltbar trocken abziehbar ist. Die Oberschicht der Tapete ist trocken abziehbar. Die untere Schicht verbleibt als Makulatur an der Wand. Dies bietet die beste Möglichkeit, die Tapete in Zukunft zu entfernen, ohne den Thermoputz zu beschädigen, obwohl dies nicht garantiert werden kann.

Wie lange muss ich warten bis Auratherm gestrichen werden kann?

Achten Sie nach dem Auftragen darauf, dass der Thermoputz vor dem Farbauftrag vollständig getrocknet ist. In der Regel kann nach 3 - 4 Tagen Trocknungszeit gestrichen werden.

Welche Farbe sollte ich verwenden?

Wir empfehlen die Verwendung von hochwertigen Farben. Dies liegt daran, dass Farben mit Bindemitteln guter Qualität eher eine bessere Oberfläche als die natürlich absorbierende Auratherm-Oberfläche bieten. Tragen Sie die Farbe nicht zu dick auf, da sonst die Farbe reißen kann. Wir empfehlen immer, dass die Wand und der Thermoputz vor der Lackierung vollständig trocken sind. Wenn jedoch Zweifel bestehen, ob die Wand oder Auratherm trocken ist, empfehlen wir die Verwendung einer atmungsaktiven Farbe. Wenn Zweifel bezüglich der zu verwendenden Farbe bestehen, empfehlen wir, Farbe auf eine kleine Testfläche aufzutragen. Eine Haftung für die Qualität Ihrer Lackierung wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Welche Energieeinsparungen kann ich erwarten?

Die Energieeinsparungen, die erzielt werden, hängen von der Anzahl der Oberflächen, auf die Auratherm aufgetragen wird, und von der thermischen Leistung der Oberflächen vor der Anwendung ab. Mit Auratherm heizt sich ein Raum schneller auf und kühlt deutlich langsamer aus. Eine Energieeinsparung bis zu 30 % ist möglich.

Hat Auratherm einen U-Wert?

Eine der wichtigsten Stärken von Auratherm ist die Fähigkeit, Strahlungsenergie schnell zu absorbieren und abzugeben, um ein thermisches Gleichgewicht im Raum zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Da U-Werte auf der Messung von leitfähigem Wärmeverlust von der Bausubstanz nach außen basieren, werden diese Faktoren in einem Hot-Box-Test - dem Industriestandard zur Messung eines U-Werts - nicht angemessen berücksichtigt oder gemessen. Wir arbeiten daran, das Produkt mithilfe einer alternativen Methode in inländische EPCs zu integrieren, um ein U-Wert-Äquivalent für SAP-Ratings bereitzustellen.

Wie verhindert Auratherm Kondensation und Schimmelbildung?

Durch die Absorption von Wärme erzeugt Auratherm warme Wände und eliminiert Temperaturunterschiede zwischen der Wandoberfläche und der Luft vor der Wand. Warme, feuchte Luft trifft nicht mehr auf eine kalte Wand und kondensiert daher weniger an der Wand. Mit weniger Kondensation kommt weniger Schimmelwachstum und ein gesünderes Raumklima. Ersatz für die Lüftung einer Immobilie kann Auratherm jedoch nicht leisten. Mit Auratherm  heizt sich Ihre Wohnung schneller auf, sobald Sie ein Fenster geöffnet haben, um einen Raum zu lüften.

Was ist und bedeutet der Taupunkt?

Der Taupunkt ist die Temperatur, bei der feuchte Luft kondensiert und an Wänden und Decken vieler Objekte ein großes Problem darstellt. Mit Auratherm werden etwa 20% der absorbierten Energie tatsächlich in die Wand übertragen, wodurch sich der Taupunkt von der Thermoputz-Beschichtung weg und weiter in die Wand hinein bewegt. Die restlichen 80% der absorbierten Energie werden zurück in den Raum reflektiert.

Kann ich mit Auratherm feuchte Wände trocknen?

Nein. Wenn Wände feucht sind, muss die Ursache identifiziert und behoben werden, bevor Auratherm angewendet wird. Wird Auratherm auf eine feuchte Oberfläche aufgetragen, besteht die Gefahr, dass sich zu viel Feuchtigkeit hinter dem Thermoputz ansammelt und die Haftung verliert. Zu feuchte Wände müssen zwingend vor dem Auftragen von Auratherm getrocknet werden. Wir empfehlen, dass die Wände weniger als 60% Feuchtigkeit haben und eine Temperatur von über 10 ° C haben, bevor Sie Auratherm auftragen.

Was ist Wärmekomfort?

Wärmekomfort bedeutet, Bedingungen in einem Raum zu erreichen, in dem Sie sich angenehm warm und wohl fühlen. Dies kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Mit Auratherm haben Sie eine gleichmäßigere Temperatur vom Boden bis zur Decke, warme Wände, reduzierte kalte Stellen und den Vorteil, dass die Strahlungsenergie zurückgeworfen wird und nicht nur von den Wänden und der Isolierung absorbiert wird. Installationen in ganz Europa haben gezeigt, dass Sie Ihre Heizungsthermostat-Einstellung um 2-3 ° C senken können, wenn Auratherm angewendet wurde und es fühlt sich immer noch angenehm warm an.

Ist das Produkt giftig oder krebserregend?

Die Glasmikrokugeln in Auratherm werden in einer Vielzahl von Waren in der kosmetischen / pharmazeutischen Industrie verwendet. Keines der Inhaltsstoffe ist giftig oder karzinogen.

Welche Schutzmaßnahmen bei der Verarbeitung sollte ich befolgen?

Beim Aufbringen des Wärmeisolationsputzes darauf achten das keine Partikel in die Augen gelangen. Beim Schleifen unbedingt Staubmaske verwenden und die Augen vor Staub schützen.

Was ist Auratherm Thermoputz?

Auratherm Thermoputz ist eine innovative reflektierende Beschichtung, die eine kostengünstigere und effektivere Alternative zur herkömmlichen Wandisolierung bietet. Der Thermoputz wird mit einer Dicke von nur 1 mm auf die Innenflächen von Außenwänden aufgetragen und erzeugt warme Oberflächen, die die Wärme in den Raum zurück reflektieren.